Blumen sind Kulturgut!

Die aktuellen und gültigen Öffnungs- und Sortimentsregelungen
für Blumenfachgeschäfte in NRW finden Sie hier!

„Was haben die Berliner Grünen gegen Schnittblumen?“ – so getitelt in einer großen deutschen Tageszeitung. Anlass ist eine Anregung der, für die Bundeshauptstadt zuständigen, grünen Wirtschaftssenatorin Ramona Pop. Sie bezeichnet Schnittblumen als Wegwerfartikel und bringt eine Bezuschussung für Hauptstadt-Veranstaltungen ins Gespräch, bei denen auf blumige Dekorationen verzichtet wird. Klaus-Peter Schmidt, Präsident unseres FDF-Landesverbands Berlin-Brandenburg, reagierte umgehend mit einem Schreiben an die grüne Wirtschaftssenatorin. Er gibt darin seinem Unverständnis über diesen Vorstoß Ausdruck, verweist auf den Aspekt „Blumen sind Kulturgut“ sowie die Bedeutung regionaler Ware und formuliert klar die Positionen der Branche. „Trotz großer Irritation über diesen Vorschlag von Frau Pop sind wir natürlich zu einem persönlichen Gespräch bereit. Wir haben die Senatorin um Antwort gebeten, vertreten die Interessen unserer Mitglieder und werden die Situation selbstverständlich im Auge behalten!“, sagt Klaus-Peter Schmidt dazu.

Sie haben Fragen?

Dann treten Sie mit uns in Kontakt! Per E-Mail oder unter:

Fachverband Deutscher Floristen
Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.
Hammer Dorfstraße 127
40221 Düsseldorf

Tel.: 0211 / 16 65 30
Fax: 0211 / 16 65 322
E-Mail: info@floristik-nrw.de

Werden Sie jetzt Mitglied!

Sie sind selbstständig und führen Ihr Geschäft nach fachlichen Kriterien? Überzeugen Sie sich von den zahlreichen Vorteilen einer Mitgliedschaft!

Wir möchten Sie gerne in der großen Gemeinschaft der über 1.000 Verbandsmitglieder begrüßen.

Leistungen ansehen
Mitglied werden

Hier geht’s zur Facebook-Seite des FDF:

Facebook Logo